Seiteninhalt Hauptmenü Portalmenu Seitenmenü Schriftgröße ändern Breadcrump Index Suche
Zentrum für Friedensforschung und Friedensbildung

Sie sind hier:

Seite drucken

Schriftgröße ändern

Seiteninhalt


 

ERWEITERUNGSCURRICULUM TRANSDISZIPLINÄRE FRIEDENSSTUDIEN

Die Studierenden des Erweiterungscurriculums Transdisziplinäre Friedensstudien erwerben Basiskenntnisse in Friedens- und Konfliktforschung sowie in Friedenspädagogik und Politischer Bildung. Dabei entwickeln sie Analyse-, Urteils- und Handlungskompetenzen für eine zukünftige wissenschaftliche und/oder berufspraktische Beschäftigung mit unterschiedlichen Gewaltverhältnissen und Konfliktlagen und lernen unterschiedliche Ansätze zu deren potentieller Transformation im Sinne einer „Kultur des Friedens“ kennen.

Im Wechsel von theoriefokussierten und praxisorientierten Lehrinhalten erhalten Studierende überdies Gelegenheit zur Reflexion eigener Haltungen und Handlungsmuster und lernen diese in einem größeren gesellschaftspolitischen und wissenschaftlich zu bearbeitenden Kontext zu verorten. Die entlang von kultur-, geistes- und sozialwissenschaftlichen Perspektiven erarbeitete Qualifikation erhöht schließlich auch die Partizipations- und Gestaltungsmöglichkeiten der AbsolventInnen im privaten, beruflichen wie auch gesellschaftlichen Umfeld.

Mehr Informationen: Curriculum (verlinken, aus Mitteilungsblatt)

 

STUDIENZIELE:

Erwerb von Basiskenntnissen in Friedens- und Konfliktforschung sowie in

   Friedenspädagogik und Politischer Bildung

-  Entwicklung von Analyse-, Urteils- und Handlungskompetenzen für eine

   zukünftige wissenschaftliche und/oder berufspraktische Beschäftigung

   mit unterschiedlichen Gewaltverhältnissen und Konfliktlagen

-  Kennenlernen von Ansätzen, die die Etablierung einer „Kultur des Friedens“

   unterstützen

-  Reflexion und Kontextualisierung eigener Haltungen und Handlungsmuster

-  Verständnis von Inter- und Transdisziplinarität

 

AUFBAU:

Das Erweiterungscurriculum Transdisziplinäre Friedensstudien verbindet zwei Hauptstränge der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten, Herausforderungen und Begrenzungen einer Kultur des Friedens, die sich in zwei übergeordneten Begriffspaaren widerspiegeln: Friedens- und Konfliktforschung einerseits und Friedenspädagogik und Politische Bildung andererseits.

In diese Bereiche wird in je einer Lehrveranstaltung (VP) eingeführt, die aus Vorlesungs- sowie Proseminarelementen besteht. Nach Absolvierung dieser beiden Einführungen können die beiden vertiefenden Lehrveranstaltungen (PS/SE/KU) besucht werden, die wissenschaftliches Arbeiten und Forschen ebenso wie Querverbindungen zu Berufspraxis und gesellschaftlicher Intervention umfassen. Fortlaufend werden zudem Spezialisierungs-Lehrveranstaltungen (PS/SE/KU/KX) mit wechselnden Inhalten im Themenspektrum des Erweiterungscurriculums Transdisziplinäre Friedensstudien angeboten. Abschließend reflektieren die Studierenden ihre im Verlauf des Erweiterungscurriculums erworbenen Kenntnisse und Kompetenzen und entwickeln Szenarien für ihre eigenen nächsten Schritte in Studium, Berufspraxis und/oder zivilgesellschaftlicher Partizipation in einer Arbeitsgruppe (AG).

  

LV-Bezeichnung

LV-Art

ECTS-AP

Einführung I

Friedens- und Konfliktforschung

VP

3

Vertiefung I

Friedens- und Konfliktforschung

PS/SE/KU

4

Einführung II

Friedenspädagogik und Politische Bildung

VP

3

Vertiefung II

Friedenspädagogik und Politische Bildung

PS/SE/KU

4

Spezialisierung I

wechselnde Schwerpunkte

VO/PS/SE/KU/KX

4

Spezialisierung II

wechselnde Schwerpunkte

VO/PS/SE/KU/KX

4

Reflexionen und Perspektiven

AG

2

 

REGISTRIERUNG:

Das Erweiterungscurriculum Transdisziplinäre Friedensstudien kann von Studierenden eines Bachelorstudiums der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt gewählt werden. Vor Absolvierung von Lehrveranstaltungen eines Erweiterungscurriculums ist die Registrierung zu diesem Erweiterungscurriculum verpflichtend vorzunehmen. Die Registrierung ist jedoch erst nach Absolvierung der STEOP des jeweiligen Bachelorstudiums, zu dem die/der Studierende zugelassen ist, möglich.

 

Kontakt

 
Mag.a Dr.in Viktorija Ratković
Senior Scientist, stellvertretende Leiterin, Lehrangebotsbeauftragte
 

Raum D8.1.03 Studierendendorf Haus 8, 1. Stock
T +43 (0) 463 2700 8654
F +43 (0) 463 2700 998654
E viktorija.ratkovic@aau.at
zur Person


top
Mag.a Heike Petschnig
Administration/Sekretariat
 

Raum D8.1.02 Studierendendorf Haus 8, 1. Stock
T +43 (0) 463 2700 8653
F +43 (0) 463 2700 998653
E heike.petschnig@aau.at


top
 
 
© 2009 Alpen-Adria-Universität Klagenfurt | Impressum | Kontakt | Disclaimer
Rückmeldungen bitte an: Heike Petschnig