Seiteninhalt Hauptmenü Portalmenu Seitenmenü Schriftgröße ändern Breadcrump Index Suche
Zentrum für Friedensforschung und Friedenspädagogik

Sie sind hier:

Seite drucken

Schriftgröße ändern

Seiteninhalt

Universitätslehrgang Master of Arts (MA)

"Global Citizenship Education", 2015-2018

 
  ULG Global Citizenship Education Folder pdf 

  Curriculum Master (deutsch) pdf 

  Curriculum Master (englisch) pdf 

  Curriculum Zertifikat pdf 

Verortung:

Zentrum für Friedensforschung und Friedenspädagogik, Fakultät für interdisziplinäre Forschung und Fortbildung der Alpen-Adria Universität Klagenfurt

 

Kooperationspartner:
KommEnt, Gesellschaft für Kommunikation, Entwicklung und dialogische Bildung, Salzburg
Pädagogische Hochschule Kärnten

Demokratiezentrum Wien

 

Der Lehrgang wird vom Bundesministerium für Bildung und Frauen sowie der Austrian Development Agency - Österreichische Entwicklungszusammenarbeit gefördert.

 

Zielsetzung und Herausforderungen des neuen Universitätslehrgangs "Global Citizenship Education":
Globalität, kulturelle und politische Heterogenität als Kennzeichen heutiger Gesellschaften sowie die zunehmende Konflikthaftigkeit internationaler Beziehungen stellen neue Herausforderungen für Bildung und Bildungssysteme dar. Aktuelle Ereignisse zeigen eine beunruhigende Tendenz zu destruktiven Ideologien und zur Radikalisierung. Politik und Gesellschaft sind gefordert, nicht nur unmittelbar auf Bedrohungen zu reagieren, sondern vor allem langfristige und systematische Prävention zur Sicherung demokratischer Werte und als Beitrag zu einer globalen, friedlichen und pluralen Gesellschaft zu leisten. Dazu bedarf es eines geeigneten Denkrahmens und einer entsprechenden pädagogischen Orientierung im Kontext der sich formierenden Weltgesellschaft.

Der ULG „Global Citizenship Education“ bietet erstmals in Österreich eine umfassende Kombination von Politischer Bildung, Globalem Lernen, Interkultureller Bildung und Friedenspädagogik in einem zeitgemäßen Global Citizenship Education (GCE) Programm, wie es in den angelsächsischen Ländern bereits eine gewisse Tradition hat. Zudem hat die UNESCO 2012 Global Citizenship Education zu ihrer neuen Leitlinie erkoren und trachtet danach, diese in die Sustainable Development Goals zu integrieren, die im Herbst 2015 von der UNO beschlossen werden sollen.

Der sechssemestrige Universitätslehrgang will das Wahrnehmen und Verstehen global vernetzter Prozesse und globaler Perspektiven fördern und Kompetenz zur selbständigen Urteilsbildung und Entscheidungsfindung stärken. Er soll die Teilnehmenden befähigen, sich wissenschaftlich-kritisch mit Global Citizenship Education auseinanderzusetzen und dieses Konzept, je nach den eigenen beruflichen Notwendigkeiten, praktisch zu nutzen. Der Lehrgang stellt damit einen unverzichtbaren Beitrag zu einer zeitgemäßen Allgemeinbildung und zur Orientierung in einer sich globalisierenden Welt dar.

 

Zielgruppen:
Der Lehrgang richtet sich an Personen, die in der Ausbildung und Fortbildung von LehrerInnen konzeptionell und/oder praktisch tätig sind. Im Sinne eines ‘Train the Trainer‘-Programms soll eine weltoffene Politische Bildung mit Schwerpunkt auf Global Citizenship Education dieser wichtigen Gruppe von MultiplikatorInnen nahe gebracht werden. Der Lehrgang wendet sich auch an LehrerInnen aller Schultypen und -stufen und steht MitarbeiterInnen in Bildungsinstitutionen sowie TeilnehmerInnen aus den Bereichen Politik, (öffentlicher) Verwaltung, Medien und Zivilgesellschaft offen, die als MultiplikatorInnen tätig sind.

 

Struktur:
Der zweistufige Universitätslehrgang gliedert sich in ein viersemestriges Zertifikatsprogramm und ein zweisemestriges Masterprogramm. Der gesamte Lehrgang ist berufsbegleitend und in Blockform aufgebaut. Seminare, Arbeitsgemeinschaften, e-Learning-Einheiten sowie eine Studienreise vermitteln die vielfältigen Lerninhalte. Der Universitätslehrgang (auf Master-Niveau) schließt mit der Einreichung einer Master Thesis und einer kommissionellen Abschlussprüfung ab (insgesamt 90 ECTS).

 

Lehrgangsbeitrag:

Der Lehrgangsbeitrag beträgt insgesamt € 3.200,- (pro Semester € 500,- für das Zertifikatsprogramm und € 600,- für das Masterprogramm) exkl. Reise- und Aufenthaltskosten.

Für Studierende außerhalb der EU beträgt der Lehrgangsbeitrag insgesamt € 4.000,- (pro Semester € 600,- für das Zertifikatsprogramm und € 800,- für das Masterprogramm) exkl. Reise- und Aufenthaltskosten.

 

Beginn des Lehrgangs: Wintersemester 2015/16

Termin des ersten Seminars: 19.-23. Jänner 2016 im Europahaus Wien

 

Lehrgangsteam:

Univ.-Prof. Mag. Dr. Werner Wintersteiner (Zentrum für Friedensforschung und Friedenspädagogik der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, wissenschaftlicher Leiter),

Dr.in Heidi Grobbauer (KommEnt, Gesellschaft für Kommunikation, Entwicklung und dialogische Bildung) und

Mag.a Gertraud Diendorfer (Demokratiezentrum Wien).

 

Aufnahmemodalität:
Derzeit keine Anmeldungen mehr möglich!

 

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

 
Mag.a Eva Rieger, BA
Projektmitarbeiterin ULG Global Citizenship
 

M +43 (0) 650 7509394
F +43 (0) 463 2700 8659
E eva.rieger@aau.at
zur Person


top
Dr.in Heidi Grobbauer
KommEnt, Elisabethstr. 2, 5020 Salzburg
 

T +43 (0) 662 840953 12
E heidi.grobbauer@komment.at


top

Weitere Unterlagen:

 
  Workshop "Global Citizenship in context of the refugee issue" pdf 

  Studienreise Israel und Palästina pdf 

  Unesco-Broschüre "Global Citizenship Education" (2. Auflage) pdf 

  Unesco-Brochure "Global Citizenship Education" (English version) pdf 

  Informationsblatt 2. Durchgang pdf 

 
 
© 2009 Alpen-Adria-Universität Klagenfurt | Impressum | Kontakt | Disclaimer
Rückmeldungen bitte an: Heike Petschnig