Seiteninhalt Hauptmenü Portalmenu Seitenmenü Schriftgröße ändern Breadcrump Index Suche
ZFG Logo

Sie sind hier:

  • Zentrum für Frauen- und Geschlechterstudien
Seite drucken

Schriftgröße ändern

Seiteninhalt


 

Aktuelles

Veranstaltung &
Neuigkeiten 

 

Whatever Comes Next: Ein Filmporträt der Malerin Annemarie Mahler-Ettinger. Anschließend Podiumsdiskussion.

28.06.2016, 17:00 Uhr Volkskino (Kinoplatz 3, 9020 Klagenfurt) Eintritt frei

 

Was haben das Leben und die Entstehung eines Kunstwerks gemeinsam? Dieser Frage geht Bachmann-Jurorin Hildegard Elisabeth Keller in ihrem nunmehr zweiten filmischen Frauenporträt nach. Hier blickt die heute 90jährige Malerin Annemarie Mahler-Ettinger auf das gelebte Leben zurück. Zu Wort kommt das Wiener Mädchen, das sie einmal war, ebenso wie die Amerikanerin, die sie nach ihrer Flucht aus Wien 1939 geworden ist. Wie die im selben Jahr geborene Ingeborg Bachmann hatte sie eine österreichische Jugend - und mit österreichisch-amerikanischen Germanist/inn/en wie Ruth Klüger und Egon Schwarz teilt sie das Emigrantenschicksal. Noch im hohen Alter belebt sie die Kraft der Kreativität.

Was geschieht, wenn die Erinnerungen an die durchmessene Zeit wieder auftauen und das Gedächtnis fluten? Die Regisseurin Hildegard Elisabeth Keller entwickelte ein filmisches Storytelling-Konzept, das biografisches, künstlerisches und historisches Material aufeinander bezieht. Der Film verwebt zwei Ebenen – die Gespräche und Reisen mit Mahler und ihrem Hund einerseits, andererseits poetische Erinnerungslandschaften, in denen eine Miniaturfigur die Protagonistin erzählerisch vertritt. Diese filmische ‚Alice im Wunderland‘-Technik zieht die Zuschauer/innen ins Leben der Malerin hinein. Sie reisen mit ihr und ihrem Hund durch eine Biografie, die zwei Kontinente und zwei Jahrhunderte überbrückt.

http://whatevercomesnextfilm.com/

 

Neues EC Gender Studies

ab WiSe 2016 könnt ihr das EC Gender Studies studieren!

weitere Infos: siehe Link oder einfach ein Email an Gender.zentrum@aau.at


mehr
  collage-bild   Flyer WS Feministische Praxis

Was hat das mit mir zu tun? Ein praktischer Workshop zu Feminismus und Antisexismus

 

Wann? 7.6. 10:00 – 16:00

Wo? V.1.04

Wer kann mitmachen? Studierende

Kosten? Keine

 

Anmeldung und weitere Infos unter: gender.zentrum@aau.at

pdf 
In den Gender Studies begegnen wir immer wieder Begriffen wie Gender, Dekonstruktion oder Intersektionalität. Doch in der universitären Auseinandersetzung ist häufig kein Platz, um zu reflektieren, was sie in der Praxis bedeuten, und es bleibt unklar, was diese Schlagwörter eigentlich mit uns selbst zu tun haben.

In diesem Workshop beleuchten wir gemeinsam mit WS-Leiterin Rosa Costa die Grundzüge feministischer Theorie und Praxis und fragen uns, wie Erkenntnisse aus den Gender Studies im Alltag umgesetzt werden können. Im Vordergrund wird die persönliche Auseinandersetzung und Reflexion stehen. Wir werden uns die Frage stellen, wo und wie wir in sexistische Verhältnisse verstrickt sind und was wir dagegen tun können. Austausch in einem geschützten Rahmen, den wir uns selbst schaffen, das Entwickeln von eigenen und kollektiven Strategien und die Auseinandersetzung mit bewährten antisexistischen Instrumenten sind wichtige Bestandteile des Workshops.


 

publikation, dissertation, mertltisch, gender studies

Sisters – Cyborgs – Drags

Publikation von Kirstin Mertlitsch

 

Das Denken in Begriffspersonen der Gender Studies

Feministische und queere Theorien sind mit ganz besonderen Figuren ausgestaltet: die »Sister« der zweiten Frauenbewegung, die »Cyborg« von Donna Haraway, das »Nomadic Subject« von Rosi Braidotti, die »New Mestiza« von Gloria Anzaldúa und die »Drag« von Judith Butler. Welche Funktionen erfüllen Begriffspersonen innerhalb von Genderdiskursen? Welche Wirkungen haben sie auf Leser_innen und Denker_innen? Und vor allem: Wo liegen die Potenziale dieser Figuren für Denken, Erkennen und politisches Handeln?
Kirstin Mertlitsch zeigt auf, welche wissenschaftlichen Theorien und Schlüsselkonzepte queer-feministische Begriffspersonen verkörpern und ausagieren. Sie analysiert erstmals, in welchen rationalen, emotional-affektiven und körperlich-materiellen Dimensionen Wissen vermittelt und Erkenntnisprozesse ermöglicht werden.

 
 

Aktuelles Studienprogramm SoSe2016

  Studienprogrammfolder als PDF pdf 

Neues Studienprogramm für WiSe 2015/16 online!


mehr
Leitfaden

 

 

 

 

 

 

 

 
 

Publikationen

 

 
Geschlechtergerechter Sprachgebrauch - Ein Leitfaden von Studierenden

Der Leitfaden entstand im Rahmen eines Studierendenprojekts am ZFG in Kooperation mit der ÖH Klagenfurt/Celovec und ist im Sommersemester 2014 erstmals erschienen. 


mehr
Neuerscheinung

2015 erschien die Publikation "Sister - Cyborgs - Drags" von Kirstin Mertlitsch.


mehr
Zertifikat 

 
Zertifikat:

"GENDER-WISSEN"

Gender-Wissen als Teil von Genderkompetenz stellt eine der aktuell beruflich relevanten Schlüssel- und Führungsqualifikationen dar. Das neue Zertifikat "Gender-Wissen" bescheinigt den InhaberInnen diese Kompetenzen.


mehr
 
 
© 2009 Alpen-Adria-Universität Klagenfurt | Impressum | Kontakt | Disclaimer
Für den Inhalt dieser Seite verantwortlich: uniweb
Rückmeldungen bitte an: uniweb

Sprachauswahl

     

    Studienprogramm Wintersemester 2015/16

    Hier können Sie den Folder unseres aktuellen Studienprogramms für das Wahlfach Feministische Wissenschaft/Gender Studies herunterladen:

      Studienprogramm 2015/16 Feministische Wissenschaft/Gender Studies pdf 


    zurück