Seiteninhalt Hauptmenü Portalmenu Seitenmenü Schriftgröße ändern Breadcrump Index Suche
header

Sie sind hier:

Seite drucken

Schriftgröße ändern

Seiteninhalt

avk


 

 

Anlaufphase, 2005 - 2007

Im Sommer 2005 wurde an der kulturwissenschaftlichen Fakultät der Alpen-Adria-Universität die Arbeitsgemeinschaft "Visuelle Kultur/Bild- und Filmwissenschaft" ins Leben gerufen. Eine wesentliche Zielsetzung lag zunächst darin, durch optimale Nutzung vorhandener Ressourcen zu einer schärferen Profilierung der Fakultät beizutragen. Das zugrunde liegende Verständnis von visueller Kultur orientierte sich an der internationalen Diskussion, die von Gemälden und Illustrationen über Fotografien und Filme bis zum World Wide Web sämtliche Arten bildlicher Darstellungen umfasst.

Konsolidierungsphase, 2008 - 2009

Nach einer zweijährigen Anlaufphase kam es im Frühjahr 2008 zu einem Relaunch unter der Bezeichnung "Arbeitskreis Visuelle Kultur" (AVK). Eine neue Konzeption sah nun eine erhebliche personelle Erweiterung sowie eine stärkere Institutionalisierung des Arbeitskreises vor. Einen wesentlichen Beitrag hierzu leistete die Einrichtung einer regelmäßigen, fachübergreifenden Ringvorlesung, die sofort auf großen Anklang bei den Studierenden stieß. Von Beginn an erhob der AVK die Trans­disziplinarität zu seiner zentralen Philosophie. Durch erfolgreiche Einbindung nahezu aller Institute der kulturwissenschaftlichen Fakultät konnte schnell eine Bündelung bestehender Forschungsschwerpunkte und praxisrelevanter Lehrangebote erreicht werden.

Expansionsphase, 2010 - ?

Der nachhaltige Konsolidierungsprozess bestärkte den AVK in dem Beschluss, seinen Wirkungskreis über die Grenzen der kulturwissenschaftlichen Fakultät - und in weiterer Konsequenz über die Grenzen der AAU - auszudehnen. Im Interesse einer stärkeren Außenwahrnehmung sollten insbesondere drei Maßnahmen ergriffen werden. Erstens wurde eine Zusammenarbeit mit den drei anderen Fakultäten der AAU eingeleitet. Zweitens wird der AVK zukünftig durch eigene Publikationen zur wissenschaftlichen Diskussion auf diesem international viel beachteten Gebiet beitragen. Drittens wird eine Kooperation mit anderen in- und ausländischen Universitäten und eine intensivere Einbindung internationaler ExpertInnen angestrebt, etwa im Rahmen der Ringvorlesungen oder von Workshops und Tagungen.

 

Interfakultärer Arbeitskreis Visuelle Kultur - Chronik 2005-2011


 

Sommersemester 2005

  • Gründung des Arbeitskreises auf Initiative von Karl Stuhlpfarrer (Institut für Geschichte) und Rainer Winter (Institut für Medienkommunikation)
  • Eröffnung im Mai mit einem Gastvortrag von Angela Keppler (Universität Mannheim): "Zur filmischen Inszenierung von Wirklichkeit"

 

Wintersemester 2005/06

  • Lektüreseminar zu Klassikern der Bildwissenschaft und Beiträgen einzelner Disziplinen zur Entwicklung einer Bildwissenschaft; Leitung: Rainer Winter
  • Gastvortrag von Uli Jung (Universität Trier): "Waterloo in Geiselgasteig: Ein später deutscher Stummfilm als Geschichtsbild – Produktion, Rezeption, Internationalität"

 

Wintersemester 2006/07

  • Ringvorlesung, organisiert vom Institut für Geschichte

 

Sommersemester 2007

  • Internationaler Workshop zum Werk des chinesischen Filmemachers Wong Kar-wai, Leitung: Rainer Winter

 

Wintersemester 2007/08

  • Weitere Aktivitäten des Arbeitskreises sind zunächst nicht geplant. Auf einer Fakultätsklausur im Dezember bekunden jedoch zahlreiche Organisationseinheiten nachhaltiges Interesse an dem Thema "Visuelle Kultur", das mit großer Mehrheit zu einem fachübergreifenden Fakultätsschwerpunkt für die kommenden Leistungsperioden gewählt wird.

 

Sommersemester 2008

  • Relaunch und Neukonzeption des Arbeitskreises auf Initiative von Jörg Helbig (Institut für Anglistik und Amerikanistik) und Rainer Winter (Institut für Medienkommunikation)

 

Wintersemester 2008/09

·         Ringvorlesung "Visuelle Kultur 1", Leitung: Jörg Helbig (Institut für Anglistik und Amerikanistik)

Vortragende: Ruth Ayaß, Simone Heilgendorff, Jörg Helbig, Brigitte Hipfl, Margret Holt, Sebastian Nestler, Arno Rußegger, René Schallegger, Reinhard Stauber, Jutta Steininger, Heinz Tschachler, Rainer Winter

 

Sommersemester 2009

  • Einführung eines monatlichen Jour fixe unter Leitung von Jörg Helbig
  • Filmabend im Hörsaal A zum Thema "Filmmusik", initiiert von Simone Heilgendorff (Angewandte Musikwissenschaft) und organisatorisch betreut von Arno Rußegger (Institut für Germanistik)
  • Diskussion mit dem ehemaligen Betreiber des Klagenfurter Volkskinos und Vorsitzendem des Vereins Alternativkino, Horst-Dieter Sihler, zu Perspektiven von Filmfestivals in Klagenfurt und der Zusammenarbeit zwischen Programmkinos und Universität

 

Wintersemester 2009/10

·         Ringvorlesung "Visuelle Kultur 2", Leitung: Matthias Wieser (Institut für Medienkommunikation)

Vortragende: Ralf Adelmann, Markus Julia Bertschik, Markus Brandstätter, Christian Kravagna, Axel Krefting, Primus-Heinz Kucher, Annegret Landes, Alice Pechriggl, Arnulf Rohsmann, Irmbert Schenk, Steffen Schmidt, Matthias Wieser, Eleonore Wildburger

 

Sommersemester 2010

  • Zur Förderung der Außenwirkung beschließt der Arbeitskreis, ausgewählte Beiträge der Ringvorlesungen in einem wissenschaftlichen Verlag zu publizieren und zukünftig verstärkt externe Vortragende einzuladen.

 

Wintersemester 2010/11

·         Ringvorlesung "Visuelle Kultur 3: Beiträge zur Bildwissenschaft", Leitung: Arno Rußegger (Institut für Germanistik)

Vortragende: Ruth Ayaß, Stefani Brusberg-Kiermeier, Uta Degner, Jörg Helbig, Thomas Hermann, Margret Holt, Jan Jagodzinski, Axel Krefting, Desirée Kriesch, Herta Maurer-Lausegger, Doris Moser, Heike Sperling, Martin Weiß, Uros Zavodnik

  • Nachdem sich die fächerübergreifende Vernetzung des Arbeitskreises an der KuWi konsolidiert hat, wird angestrebt, zukünftig auch die anderen Fakultäten in die Aktivitäten einzubeziehen. Eine erste Vereinbarung zur Zusammenarbeit wird zwischen Jörg Helbig und Wilhelm Berger (IFF) getroffen.
  • Filmfestival "Kino aus Kärnten", 26.-28.11.2010, initiiert und geleitet von Arno Rußegger und Christian Herzog

 

Sommersemester 2011

  • Die Erweiterung des Arbeitskreises zu einer gesamtuniversitären Einrichtung wird durch das von der Kärntner Sparkassenstiftung geförderte interfakultäre Seminar "Visuelle Kultur: Das Bild im interdisziplinären Kontext" vollzogen. Leitung: Jörg Helbig in Kooperation mit Laszlo Böszörmenyi (TeWi), Ralf Terlutter (WiWi) und Carina Paul-Horn (IFF).
  • Tagung "Hegemony and the Image", 20.-21. Mai 2011; Leitung: Alice Pechriggl (Institut für Philosophie) und Anna Schober (Università di Verona)
  • Tagung "Visuelle Daten analysieren", 3.-4. Juni 2011; Leitung: Ruth Ayaß (Angewandte Kulturwissenschaft)

 

Wintersemester 2011/12

  • Publikation der Ringvorlesungen 2008-2010 im wissenschaftlichen Fachverlag von Halem (Köln); vorauss. Erscheinungstermin: Oktober 2011
 
 
 
© 2009 Alpen-Adria-Universität Klagenfurt | Impressum | Kontakt | Disclaimer
Für den Inhalt dieser Seite verantwortlich: Christina Obermann