Seiteninhalt Hauptmenü Portalmenu Seitenmenü Schriftgröße ändern Breadcrump Index Suche
Eingang

Sie sind hier:

  • Institut für Organisationsentwicklung, Gruppendynamik und Interventionsforschung
Seite drucken

Schriftgröße ändern

Seiteninhalt

Institut für Organisationsentwicklung, Gruppendynamik und Interventionsforschung


 
Schließung des Instituts mit 1.1.2017

 

Die Universitätsleitung hat entschieden, das Institut Institut für Organisationsentwicklung, Gruppendynamik und Interventionsforschung ab 1.1.2017 nicht weiterzuführen. Wir möchten dies zum Anlass für einen kurzen Rückblick nehmen.

Die Geschichte des Instituts, getragen von KollegInnen, die sich um das zentrale Anliegen versammelt hatten und haben, praxiswirksame wissenschaftliche Forschung zu entwickeln und zu betreiben, reicht bis in die Anfänge des IFF zurück. Das O.G.I. hat mehrere organisationale Veränderungen erfahren, die besonders in den ersten Jahren mit der Neu-Konzeption inhaltlicher Schwerpunkte verbunden waren. Ein Meilenstein in der Entwicklung der OE ist die Gründung der Abtei-lung für Weiterbildung und systemische Interventionsforschung im Jahr 2002, auf die eine Phase der intensiven Beschäftigung mit der Entwicklung des Ansatzes der Interventionsforschung folgte. Zahlreiche transdisziplinäre Projekte wurden nach diesem Ansatz konzipiert und durchgeführt, im Jahr 2005 wurde mit der Einrichtung des DoktorandInnenkollegs Interventionsforschung der Forschungsansatz in der Doktoratsausbildung verankert. Im Jahr 2007 wurde die OE in das Institut für Interventionsforschung und Kulturelle Nachhaltigkeit umgewandelt. Wieder ging die Veränderung der organisationalen Struktur mit einer inhaltlichen Profilierung einher. Das Thema Kulturelle Nachhaltigkeit formierte den zweiten Arbeitsschwerpunkts des Instituts, mit dem über die bis dahin etablierte Betrachtung der drei Säulen ökologischer, ökonomischer und sozialer Nachhaltigkeit hinaus ein intersektoraler Zugang vorgeschlagen und ausformuliert wurde, mit dem Nachhaltigkeit als eine Frage der (Entscheidungs-)Kultur entworfen wurde. Zwei weitere Organisationsplanänderungen, die Integration der Abteilung Stadt, Region und räumliche Entwicklung im Jahr 2013 und die Fusion mit dem Institut für Gruppendynamik und Organisationsentwicklung erfolgten ein Stückweit von außen induziert, boten den MitarbeiterInnen aber durchaus interessante inhaltliche Perspektiven. Die Fokussierung raumbezogener Themen traf sich mit einem der zentralen theoretischen wie forschungspraktischen Interessen des Instituts, Forschung in regionalen Kontexten wirksam werden zu lassen. Mit der Fusion mit OE / GD erfolgte eine Zusammenführung inhaltlich wie auch hinsichtlich ihrer Genese sehr eng miteinander verbundener Arbeitsbereiche. Die positiven Aussichten, die sich trotz aller Schwierigkeiten, die Fusions-Prozessen innewohnen, abzeichneten (Nachbesetzung von auslaufenden Stellen, Einrichtung einer Professur, Masterstudium OE/GD), wurden von der organisationalen Realität überholt.

Das O.G.I. kann auf eine sehr produktive Vergangenheit zurückblicken. Zwischen dem Jahr 2000 und 2016 wurden am Institut 43 Projekte mit einem Projektvolumen in der Höhe von rund 2.350 000,- € akquiriert, umgesetzt und administriert (die Eigenleistungen sind hier nicht mit einberechnet). Die MitarbeiterInnen haben sich mit Publikationen und Vorträgen sowie im innerfakultären Diskurs an der Weiterentwicklung der Kernthemen der IFF, allen voran der transdisziplinären For-schung, beteiligt und sich in unterschiedlichen gremialen Funktionen eingebracht.

Nun ist eine Neuorientierung nötig. Nicht alle KollegInnen des O.G.I. werden weiterhin an der IFF und an der AAU tätig sein. Jenen, die weggehen, wünschen wir alles Beste in ganz neuen Arbeitszusammenhängen, jenen die bleiben, alles Gute an den neuen Instituten und OEs. Uns allen sei Motivation und Kraft gewünscht, dass wir unsere Themen und unsere Forschungshaltung in den neuen Kontexten und im Austausch mit vertrauten und neuen KollegInnen fruchtbringend weiterentwickeln können. Wir danken allen KooperationspartnerInnen und FreundInnen des O.G.I. für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung! Und wir freuen uns auf weitere Zusammenarbeit – wenn auch unter anderen Vorzeichen.

 

Martina Ukowitz für das O.G.I.

 

Kurzportrait

 

Das Institut für Organisationsentwicklung, Gruppendynamik und Interventionsforschung betreibt an zwei Standorten (Klagenfurt und Wien) Forschung, Lehre und Weiterbildung zu Problemstellungen von Gesellschaft, Kultur, Organisationen, Gruppen und Nachhaltigkeit. Die jeweiligen Themen- und Fragestellungen werden in Kooperation mit relevanten AkteurInnen bearbeitet. Die Interventionsforschung, eine in Klagenfurt entwickelte qualitative und transdisziplinäre Forschungsmethode, ermöglicht das Identifizieren von grundlegenden Widersprüchen und Spannungsfeldern in den jeweiligen Praxisfeldern (Organisationen, Regionen, etc.) und das Entwickeln von praxisrelevanten Hintergrundtheorien. Im Bereich der Organisationsentwicklungsforschung liegt ein besonderer Fokus auf der Gestaltung von Veränderungs- und Kooperationsprozessen in und zwischen Organisationen, die öffentliche Dienstleistungen erbringen. Gruppendynamik beschäftigt sich als angewandte Sozialwissenschaft mit sozialen Strukturen und Prozessen und wie diese beeinflusst und gesteuert werden können. Gegenstand der Gruppendynamik sind sowohl die Dynamik in Gruppen (die Beziehungsdynamik der einzelnen Gruppenmitglieder), wie auch die Dynamik von Gruppen untereinander, insbesondere wenn sie in größeren Organisationszusammenhängen eingebettet sind. Das Institut besteht in dieser Form seit 1. Jänner 2015, verweist aber in den unterschiedlichen Forschungszusammenhängen auf eine mehr als 30 jährige Geschichte.

 

Leitung
Assoc.Prof. Mag. Dr. Martina Ukowitz
Ass.Prof. Dr. Renate Hübner
Mag. Dr. Christian Neugebauer

 

 
About Us

 

Department of Organization Development, Group Dynamics and Intervention Research (O.G.I.)

The Department of Organization Development, Group Dynamics and Intervention Research (with locations in Vienna and Klagenfurt) conducts research, teaching and further education concerning society, culture, organizations, groups, and sustainability. The relevant topics and questions are approached in consultation and cooperation with the actors directly involved.
Intervention Research, a qualitative and trans- disciplinary method of research, which has been developed in Klagenfurt, enables the identification of basic contradictions and areas of conflict in various fields of society (organizations, regions, etc.). The research approach also enables the development of practice-oriented basic theories.
Organization Development (OD) research focuses on the creation and designing of processes of change, on the management and development of complex organizations and on cooperation in and between organizations. A long-term research focus has been established that focuses on organizations in the "public goods" area that provide public services.
Group Dynamics, as an applied social science, is concerned with social structures and processes, and how these structures and processes can be influenced, controlled and steered. The topics of Group Dynamics are the dynamics within groups (the dynamics of relationship between the individual group members), as well as the dynamics between groups, especially if they are embedded in larger organizational systems.
The department has been merged recently and is working in this organizational form since 1st January 2015 but can build upon over 30 years of experience in a variety of research contexts and projects.

 

Management
Associate Prof. Mag. Dr. Martina Ukowitz
Ass.Prof. Dr. Renate Hübner
Mag. Dr. phil. Christian Neugebauer

 
Standort Klagenfurt: 
 
 

 
Alpen-Adria-Universität
IFF- Institut für Organisationsentwicklung, Gruppendynamik und Interventionsforschung
Sterneckstraße 15
9020 Klagenfurt

 

Öffnungszeiten
Mo - Fr      9.00 - 12.00
Di           13.00 - 15.00

 
Administration - Kontakt
Ingrid Ringhofer
 

Raum S 1.05
T ++43 (0) 463 2700 6103
F ++43 (0) 463 2700 6199
E iff.ogi@aau.at


Standort Wien: 
 
 

 
Alpen-Adria-Universität
IFF- Institut für Organisationsentwicklung, Gruppendynamik und Interventionsforschung
Schottenfeldgasse 29
1070 Wien
 
Administration - Kontakt
Roswitha Pogner
 

T ++43 (0) 1 522 4000 301
F ++43 (0) 463 2700 99301
E roswitha.pogner@aau.at


 
 
© 2009 Alpen-Adria-Universität Klagenfurt | Impressum | Kontakt | Disclaimer
Für den Inhalt dieser Seite verantwortlich: Mag. Dr. Christian Neugebauer
Rückmeldungen bitte an: Roswitha Pogner

Sprachauswahl