Seiteninhalt Hauptmenü Portalmenu Seitenmenü Schriftgröße ändern Breadcrump Index Suche

Sie sind hier:

Seite drucken

Schriftgröße ändern

  • Schriftgröße klein
  • Schriftgröße mittel
  • Schriftgröße gross

Seiteninhalt


 

Forschung

 

Gesellschaftliche Relevanz von Forschung und ihr Beitrag zur Erkenntnisfindung und Lösung aktueller Probleme sind wichtiger denn je. Die Alpen-Adria-Universität hat sich in einem umfassenden Prozess damit befasst, wie Forschungsaktivitäten in Hinblick auf aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen eingeordnet werden können. Daraus haben sich sieben fachübergreifende Forschungscluster entwickelt:

Daneben gibt es ein breites Spektrum an herausragenden fach- und fakultätsspezifischen Forschungsarbeiten.

 

Mit einem differenzierten Qualitätsmanagementsystem werden die Forschungsaktivitäten (selbst-)kritisch und konstruktiv betrachtet. Dieser Blick ist eine wichtige Basis für die Weiterentwicklung im Forschungsbereich. Dazu gehört auch, dass die Alpen-Adria-Universität ihre Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bei der Vorbereitung von Projektanträgen in hochkompetitiven Forschungsprogrammen wie FWF- oder EU-Projekten unterstützt.

 

Diese Webseiten geben einen Einblick in die vielfältigen Unterstützungsleistungen im Bereich Forschung an der Alpen-Adria-Universität. Eine Gesamtdarstellung der Forschungsaktivitäten können Sie über die Forschungsdokumentation abrufen.

 

Aktuelle Themen

Fotolia - Vege

Thema: Traue keiner Statistik...

...die du nicht selbst gefälscht hast. Wie viel Wahrheit steckt hinter unwahrhaftiger Forschung? Psychologe Rainer Alexandrowicz spricht über die "unschuldige" Statistik und die Verantwortung der WissenschaftlerInnen.

mehr

Smart Home (Fotolia - macrovector)

Thema: Smart Homes

Wie können wir energieeffizienter leben und (elektrische) Energie einsparen? Forscher am Institut für Vernetzte und Eingebettete Systeme untersuchen, wie elektrische Energie speziell in den Regionen Kärnten und Friaul-Julisch Venetien verbraucht wird.

mehr

Joseph A. Schumpeter (Foto: Bildarchiv Österr. Nationalbibliothek)

Thema: Eine universelle Sozialwissenschaft

Joseph A. Schumpeter vertrat in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts die Idee einer universellen Sozialwissenschaft und war damit seiner Zeit voraus. Dieter Bögenhold hat seine Ideen nun in einem Artikel zusammengefasst.

mehr

Rudie-Fotolia.com

Thema Social Media in der Wissenschaftskommunikation

Kommunikation war und ist für den Wissenschaftsbetrieb von hoher Bedeutung: Durch den Austausch in den Scientific Communities entwickelt sich Wissenschaft weiter. Welche Rolle Social Media dabei spielen kann, erläutert Wilfried Elmenreich im Gespräch.

mehr

vege Fotolia

Thema Horizon 2020: EU-Forschung wird ganzheitlich

Mit dem Forschungs- und Innovationsförderungsprogramm Horizon 2020 nimmt die EU rund 70 Mrd. Euro in die Hand, um die Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft zu meistern. Im Gespräch erklärt Andrea Höglinger, was in Zukunft erforscht werden soll.

 

mehr

weiter.wachsen

Thema Wissenschaftlicher Nachwuchs: Mit Strategie zur Berufung - oder umgekehrt

Heute gibt es mehr NachwuchsforscherInnen denn je, die sich im internationalen Wettbewerb um wenige Stellen bewerben. Im Rahmen der Tagung „weiter.wachsen“ wurden an der AAU Perspektiven, Unterstützungsmöglichkeiten und Herausforderungen diskutiert.

mehr


Thema Wissenschaftlicher Nachwuchs: Multisono

Vier Antworten auf die Frage: Was braucht man für eine „erfolgreiche Karriere“ in der Wissenschaft?

mehr

Wissenstransfer

Thema Wissenstransfer: Was wird aus neuem Wissen?

Forschungsergebnisse in Form von Innovationen nutzbar zu machen, ist das Ziel von Wissens- & Technologietransfer. Doch wie funktioniert Wissenstransfer an einer Universität, an der aufgrund des Spektrums der Disziplinen klassische Erfindungen selten sind?

mehr


Thema Wissenstransfer: Multisono

Vier Antworten auf die Frage: Wie wird Wissen wirksam?

mehr

Reinhard Stauber (Foto: Maurer)

Thema Spitzenforschung: "Gesamtzusammenhänge verstehen"

Ein gut überlegtes Zeitmanagement, klare Strukturen und eine hohe Motivation sind für Reinhard Stauber förderliche Bedingungen, um Spitzenforschung zu betreiben.

mehr

Hermann Hellwagner

Thema Spitzenforschung: "Sich an den Besten messen"

Hermann Hellwagner sieht sich selbst nicht als Spitzenforscher. Hin und wieder gelingt es seinem Team und ihm aber, "ein Tor in der Champions-League zu schießen". Im Interview spricht er über Bedingungen und Indikatoren von Spitzenforschung.

mehr

Judith Glück (Foto: Maurer)

Thema Spitzenforschung: "Verstehen, wie sich Menschen entwickeln"

Hohe Qualitätsstandards, gepaart mit Kreativität, guter Teamarbeit und dem Geschick, nach den Regeln der Scientific Community Ergebnisse zu kommunizieren: So funktioniert für Judith Glück Spitzenforschung.

mehr

Marina Fischer-Kowalski (Foto: Pilo Pichler)

Thema Spitzenforschung: "Zitationszahlen finde ich langweilig."

Nicht die Jagd nach dem Hirsch-Index, sondern Hartnäckigkeit und Kreativität bei der Verfolgung neuer Ideen sind für Marina Fischer-Kowalski vorrangig. Für Spitzenforschung brauche es interdisziplinäre Teamarbeit, Internationalität und viel Fleiß.

mehr

Christian Bettstetter

Thema Spitzenforschung: Freude am Entdecken

Neben Freude brauche es auch Fleiß, Zeit und Glück, um in der Wissenschaft erfolgreich zu sein. Im zweiten Teil unserer SpitzenforscherInnen-Serie stellen wir Christian Bettstetter vor.

mehr

Reinhard Neck (Foto: Puch)

Thema Spitzenforschung: Wissenschaft braucht kritische Diskussion

Als Forscherin oder Forscher hat man eine wichtige Aufgabe: Es gilt, der Wahrheit näher zu kommen. Für Reinhard Neck liegt der Schlüssel dazu in kritischen Diskussionen.

mehr

 
 
© 2009 Alpen-Adria-Universität Klagenfurt | Impressum | Kontakt | Disclaimer
Für den Inhalt dieser Seite verantwortlich: Michaela Wassner