Seiteninhalt Hauptmenü Portalmenu Seitenmenü Schriftgröße ändern Breadcrump Index Suche
UNISONO

Sie sind hier:

Seite drucken

Schriftgröße ändern

Seiteninhalt

 

Gesamtsystem für Lehrende

Unsere Schulen sind nicht gut genug! Dies hat man auch schon vor den dramatischen PISA-Ergebnissen 2009 zum Thema Lesekompetenz (28 % „Risikoschülerinnen und Risikoschüler“) wissen können. Es gibt viel zu tun im österreichischen Bildungswesen. Eine der wichtigsten Baustellen ist dabei die Lehrerbildung. Sorgfältig ausgewählte und gut ausgebildete Lehrerinnen und Lehrer sind die mit Abstand besten Garanten für guten Unterricht und entsprechende Schülerleistungen. Ich halte daher den im Anschluss an den Expertenbericht Lehrerbildung NEU eingeleiteten Reformprozess für die derzeit bedeutsamste bildungspolitische Initiative. Die Prozessvorgaben der beiden zuständigen Ministerien setzen sowohl Universitäten als auch Pädagogische Hochschulen unter beachtlichen Druck, innerhalb von zwei Jahren (bis 2013) eigenständig regionale Programme und Strukturen aufzubauen, die in der Lage sind, ein „Gesamtsystem“ der Lehrerbildung anzubieten und das derzeitige Zweiklassensystem und die Aufteilung der Lehrerbildung auf 29 Institutionen (!) zu überwinden.


 

Konkret wird erwartet, dass in den Regionen Entwicklungsteams eingerichtet werden, an denen hochqualifizierte Personen der bisher für Lehrerbildung zuständigen Institutionen gemeinsame curriculare Entwicklungsarbeit durchführen, auf deren Grundlage neue organisatorische Strukturen entstehen sollen. Durch diese Vorgaben wird ein Zeitfenster geöffnet, das genützt werden sollte, um in Kärnten die Lehrerbildung und -fortbildung neu zu gestalten, indem auf den bestehenden Stärken aufgebaut wird. Zielperspektive
sollte eine schrittweise Fusion der Alpen-Adria-Universität und der Pädagogischen Hochschule Kärnten sein unter maximaler Nutzung der jeweils verfügbaren Potenziale. Beide Institutionen haben einander viel zu bieten, und die Zusammenarbeit auf Augenhöhe ist eine unabdingbare Voraussetzung für eine qualitativ hochwertige inhaltliche und strukturelle Neuordnung der Lehrerbildung in Kärnten.


 

Peter Posch, Universitätsprofessor i. R., Institut für Unterrichts- und Schulentwicklung


zurück
 
 
 
© 2009 Alpen-Adria-Universität Klagenfurt | Impressum | Kontakt | Disclaimer
Rückmeldungen bitte an: UNISONO