Seiteninhalt Hauptmenü Portalmenu Seitenmenü Schriftgröße ändern Breadcrump Index Suche
Headbild - Lernende und Stiegenhaus - Wissenschaftskommunikation und Hochschulforschung
Seite drucken

Schriftgröße ändern

Seiteninhalt

 

 

 


 
 

 

AKTUELL!!!

 

Presse Artikel

 

Der Standard, Mittwoch 25. März 2015, in "Forschung Spezial"

 

"Internet bringt repressive Staaten in Bedrängnis"

Beitrag von Dr. David Campbell

> Artikel in PDF

 


Internationale Tagung

Wissenskulturen im Dialog - Umkreisungen

Do, 26. und Fr, 27. Februar 2015

Eine Tagung des Instituts für Kulturmanagement und Kulturwissenschaft der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (mdw) in Kooperation mit dem Institut für Wissenschaftskommunikation und Hochschulforschung an der IFF Wien der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt sowie dem Zentrum für Anthropologie und Gender Studies (ZAG) der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Link: http://www.genderstudies.uni-freiburg.de/news/WID 
Link: http://www.mdw.ac.at/ikm/wissenskulturenimdialog_umkreisungen  

„Wissenskulturen im Dialog“ – Wissenschaft und Kunst im Dialog: Erste „Versuchsanordungen“ gab es dazu auf einer Tagung im Januar 2013; weitere „Umkreisungen“ folgen nun … Wissenschaften und Künste, Wissenschafter_innen und Künstler_innen begegnen einander: mit dem Blick auf Resonanzen wie Dissonanzen, auf mögliche Berührungszonen und gemeinsame Potenziale und Erkenntnisinteressen. Nicht nur programmatisch, sondern im Dialog, nicht allein im Was, sondern auch im Wie. Im Zuhören, im Spüren, im Erfahren, im Sich-Äußern, im Reflektieren.

Tagungsteam: Doris Ingrisch, Marion Mangelsdorf, Gert Dressel, Beate Flath und Anita Götterer
Information und Anmeldung (möglichst bis 30.01.2015):
Beate Flath (flath@mdw.ac.at) oder +43/1/71155 3414
Die Teilnahme zur Tagung ist kostenlos.

Ort: Institut für Kulturmanagement und Kulturwissenschaft (IKM)
mdw- Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
Anton-von-Webern-Platz 1 (Bauteil E, 1.OG), A-1030 Wien

> Folder pdf

> Plakat jpeg

> Fotos der Tagung jpeg


 


Filmvorführung

Videodokumentation

Aspangbahnhof 1941. Geschichte einer Frauenfreundschaft

(R: Angelika Brechelmacher, K: Martina Aichhorn, 2014, 70‘)

 

Dienstag, 9. Dez. 2014, 18:00 Uhr

Ort: Studio 44, Wien 3, Rennweg 44

Anmeldung: Patricia Anderle kultur@kulturimdritten.at  T:+43 664 8304489

 

> Download PDF - Einladung

 


 

Buchpräsentation + Gespräch

Die Präsidentin des Nationalrates Doris Bures und die Vereinigung der Parlamentsredakteurinnen und -reakteure luden gemeinsam, am Dienstag, 21. Oktober 2014, um 17.00 Uhr im Abgeordneten-Sprechzimmer, zur Buchpräsentation

    DIE FRAGE BLEIBT - 88 LERN- & WANDERJAHRE

     FREDA MEISSNER-BLAU im Gespräch mit Co Autor GERT DRESSEL

     (Amalthea, 2014), ein.

 

Eine filmische Aufzeichnung dieser Veranstaltung ist zu sehen unter:

> http://parlament.tv/2014/10/25/buchpraesentation-freda-meissner-blau-die-frage-bleibt/  oder unter:

> http://www.youtube.com/watch?v=RzcNXyl41JQ

 

Link zum Buch DIE FRAGE BLEIBT - 88 LERN- & WANDERJAHRE

http://www.amalthea.at/index.php?id=10&showBookNr=8500

 


 

Filmvorführung

im Rahmen der Gedenkfeier zum 70. Jahrestag der Auflösung des Gettos Litzmannstadt in Lodz (Polen), findet die Uraufführung des Films "Aspangbahnhof 1941 - Geschichte einer Frauenfreundschaft" von Angelika Brechelmacher, wissenschaftliche Mitarbeiterin an unserem Institut, und Martina Aichhorn statt. In diesem Film, der im Zuge eines Projektes gemacht wurde, erzählen zwei Frauen über die Geschichte ihrer Verschleppung vom Wiener Aspangbahnhof im Jahr 1941 und wie sie u.a. das Ghetto Litzmannstadt überlebt haben.

> APA Pressemeldung http://nachrichten.at.msn.com/ausland/gedenken-an-litzmannstadt-mit-roma-aus-%C3%B6sterreich-1

 


IFF-Lecture

Prof. Rebecca ROPERS-HUILMAN, Ph.D.
University of Minnesota, Minneapolis, USA

"Critical Issues in United States Higher Education: The Roles of Tenure, Finance, and Accessin Defining Academic Excellence"

Moderation: Ao.Univ.-Prof. Dr. Hans Pechar

Dienstag, 29. April 2014, 18:00 Uhr

Ort: IFF, 1070 Wien, Schottenfeldgasse 29, 6. Stock/T2/Seminarraum 6

> Download PDF - Flyer 



ARCHIV

 

Ausschreibung Prof.

Ausschreibung Universitätsprofessur für Wissenschaftsforschung unter besonderer Berücksichtigung inter- und transdisziplinärer Ansätze

> Ausschreibungstext


Tagung

7. Jahrestagung der Gesellschaft für Hochschulforschung (GfHf) zum Thema

 

"WISSENSCHAFT ALS BERUF – HEUTE.
PERSPEKTIVEN DES AKADEMISCHEN NACHWUCHSES IN DER WISSENSGESELLSCHAFT"

 

in Wien, vom 9. bis 11. Mai 2012

 

Aktuelle Informationen
http://hochschul-forschung.de/

 

Zur Tagung wurde ein Abstract-Band zusammengestellt

>>> abstract in pdf


Summerschool

Summer School 2012 on Doctoral Education
Dates: from 9th to 20nd of July 2012 in Vienna
Location:  Vienna, Austria
 
Sponsoring Institutions:
University of Klagenfurt, Austria
University of British Columbia, Canada
Humboldt University, Germany
Euro-Mediterranean Centre for Educational Studies, University of Malta, Malta
 

>>> more


Open-Courseware

Am 30. 10. 2011 wurde im Standard ein Bericht veröffentlicht, in dem über Open-Couseware berichtet wird mit Zitaten von Dr. Thomas Pfeffer, der maßgeblich an der Mitgliedschaft der Alpen-Adria-Universität in Klagenfurt beteiligt war - die AAU ist zur Zeit das einzige österreichische Mitglied in diesem Konsortium - siehe: http://www.uni-klu.ac.at/ocw.

Artikel siehe:

>>> http://derstandard.at/1319181448337/Open-Courseware-Offene-Systeme-fuer-eine-offene-Hochschule

 


Veranstaltung

Eighth International Workshop on Higher Education Reforms
October 5 – 7, 2011, Humboldt University, Berlin

>>> http://www2.hu-berlin.de/her8/ 

 

Ankündigung in PDF


Auszeichnung

der VICTOR-ADLER-STAATSPREIS für Geschichte sozialer Bewegungen wird für hervorragende wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Sozial- und Kulturgeschichte vergeben. Das Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung verleiht zweijährlich den vom VGA Verein für Geschichte der Arbeiterbewegung initiierten "Victor-Adler-Staatspreis".                       

 

Den Förderpreis des Victor-Adler-Staatspreises 2011 erhalten:

 

Dr.in Roswitha Muttenthaler und Mag.a Regina Wonisch

für ihr gemeinsam verfasstes Werk

 

"Gesten des Zeigens. Zur Repräsentation von Gender und Race in Ausstellungen"

(Bielefeld: transcript, 2007).

>>>http://www.transcript-verlag.de/ts580/ts580.php 


Verleihung am  8. April 2011 | 18 Uhr

Audienzsaal des Bundesministeriums für Wissenschaft
Minoritenplatz 5


Präsentation

DEMOCRACY RANKING 2010


Am Montag, 13. 12. 2010, 10:00 wurde im „Pressezentrum“ des Parlaments das neue internationale Democracy Ranking veröffentlicht.

Dazu wurden VertreterInnen der Medien vom Team des Vereins zur Förderung der Demokratiequalität eingeladen:

 

   Dr. David F. J. Campbell (Academic Director des Democracy Ranking)

   Sàndor Hasenöhrl (Initiator des Democracy Rating)

   Ao. Univ.-Prof. Dr. Otmar Höll (Dir. d. Österr. Instituts für Internat. Politik)

   Dr. Christa Pölzlbauer (Executive Director des Democracy Ranking)

 

Die neuen Ergebnisse siehe Homepage: http://www.democracyranking.org/


Zahlreiche Veröffentlichungen dazu in den Medien weltweit - siehe Suche "democracy ranking 2010" in: http://www.google.de/


Ö1 - Journal zu Gast:

vom 19.10. 2010

 

Gespräch mit Prof. Dr. Hans Pechar über Finanzierung der Universitäten

>>> MP3


Zeitungsartikel:

in "Die Presse" vom Montag 18.10.2010

"Doktorat: Finanzierung nicht gesichert",

 

Bericht über die WIHO-Doktoratsstudie:

http://diepresse.com/home/bildung/universitaet/602786/index.do?_vl_backlink=/home/bildung/universitaet/index.do

 


 

Projektpublikation:

 

Vom Dr. zum Ph.D.
Rollenmodelle des Doktoratsstudiums: Österreich im internationalen Vergleich

Forschungsprojekt im Auftrag des FWF (Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen
Forschung) und des BMWF (Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung)

 

>>> Veröffentlichung auf der homepage des BMWF

 


Videopräsentation:

KLASSENTREFFEN
Frauen aus Israel, Polen und Österreich erinnern sich an Lodz.
Videodokumentation und Booklet, deutsch-polnisch.

Sonntag, 22.11.2009, 13.00 Uhr

 

Veranstaltungsort:
Filmcasino, Margaretenstraße 78, 1050 Wien

  

>>>mehr darüber siehe: http://www.iff.ac.at/klassentreffen/

Siebzig Jahre nach dem nationalsozialistischen Überfall auf Polen und dem Beginn des Zweiten Weltkriegs im September 1939 erzählen zehn Frauen aus Israel, Polen und Österreich ihre Lebensgeschichten.

Gleich wo die Frauen heute leben, ihre Erinnerungen führen sie zurück nach Lodz, den Ort, der ihre Lebenswege geprägt hat. Sie wurden in den 1920er Jahren geboren, acht Frauen stammen aus Lodz, zwei wurden 1941 aus Wien in das Ghetto Litzmannstadt / Lodz verschleppt.

Die Erinnerungen der zehn Frauen greifen Fäden auf, die Polen, Juden und Deutsche in Lodz im Lauf von über hundert Jahren zu einem losen Netz geknüpft hatten; ein Netz, das deutsche und österreichische Nazis 1939 zerrissen. In österreichisch-polnischer Kooperation entstand aus den Erzählungen der zehn Frauen eine Videodokumentation.

 


 

SYMPOSIUM:

 

Altern mit Geschichte
Erinnerungs- und Biografiearbeit mit Hochbetagten

9. Nov 2009, 18.00 bis 21.00 Uhr und
10. Nov 2009, 9.00 bis 18.00 Uhr

 

Ort, Information und Anmeldung
Kardinal König Haus, 1130 Wien, Kardinal-König-Platz 3
Telefon: +43-1-804 75 93-649 | Fax: +43-1-804 97 43
kursanmeldung@kardinal-koenig-haus.at | http://www.kardinal-koenig-haus.at/
Anmeldung erforderlich, Anmeldenummer: 7451
€ 125,– inkl. Verpflegung und Unterlagen. Ermäßigungen s. Anmeldeblatt.

HauptreferentInnen
Univ.-Prof. Dr. Bettina Dausien, Institut für Allgemeine Pädagogik und
Erwachsenenbildung/Weiterbildung, Universität Flensburg; ab Herbst 2009:
Institut für Bildungswissenschaft, Universität Wien

Prof. Dr. Ursula Koch-Straube, Diplom-Pädagogin und Pflegewissenschaftlerin,
Darmstadt

em. Univ.-Prof. Dr. Michael Mitterauer, Institut für Wirtschafts- und
Sozialgeschichte, Universität Wien

Tagungsteam
Heinz Blaumeiser: Alter und Planung GnbR
Gert Dressel: Institut f. Wissenschaftskommunikation, Alpen-Adria Universität
Petra Huber-Fercher: Validationslehrerin
Michael Huber: Caritas der Erzdiözese Wien
Margarete Meixner: SOG.THEATER
Katharina Novy: Trainerin, Beraterin und Moderatorin
Elisabeth Wappelshammer: NÖ. Landesakademie, Zentrum für Alternswissenschaften,
Gesundheits- und Sozialpolitikforschung

 

>>> mehr Info

>>> Anmeldungsformular

 


LEHRE:

Studienerfolgsnachweise (Zeugnisse) können selber im ZEUS-System ausgedruckt werden:

Dazu auf der Uni-Klagenfurt homepage http://www.uni-klu.ac.at/ einloggen (oben rechts) und den Ordner "Bestätigungen" anklicken.

Genaue Beschreibung dazu siehe Merkblatt zur Mitbelegung:

http://www.uni-klu.ac.at/wiho/downloads/Merkblatt_Mitbelegung_08S_neu.pdf

 


Auszeichnung an die IFF Fakultät    

 

zur Erlangung des Sustainability Awards 2008

in der Kategorie  

 

 

Handlungsfeld Kommunikation und Entscheidungsfindung

1. Platz

Einladung des Wissenschaftsministeriums

zum Sustainability Award 2008,
am 11. März um 11 Uhr in der Aula der Wissenschaften


 

 

 

 

 

 
 
 
© 2009 Alpen-Adria-Universität Klagenfurt | Impressum | Kontakt | Disclaimer
Für den Inhalt dieser Seite verantwortlich: Mag. Silvia Edtinger