Seiteninhalt Hauptmenü Portalmenu Seitenmenü Schriftgröße ändern Breadcrump Index Suche
Headbild - Lernende und Stiegenhaus - Wissenschaftskommunikation und Hochschulforschung

Sie sind hier:

Seite drucken

Schriftgröße ändern

Seiteninhalt


 

 

Interdisziplinäres Doktoratskolleg

 

Wissenschaften und Hochschulen in der Wissensgesellschaft

 

Das Doktoratskolleg „Wissenschaften und Hochschulen in der Wissensgesellschaft“ nimmt erneut DoktorandInnen auf.

Für Vorgespräche wenden Sie sich bitte direkt an

Univ.-Prof. Dr. Martina Merz  martina.merz@aau.at  oder

ao. Univ.-Prof. Dr. Markus Arnold  markus.arnold@aau.at


Formale Voraussetzungen:  Abgeschlossenes Studium an einer Universität oder Fachhochschule auf dem Niveau des Masters nach den gesetzlichen Bestimmungen; Vorlage eines Dissertationskonzeptes und Bildungslebenslaufs (zusammen mit einer elektronischen Fassung der Masterarbeit); Darlegung der Motive für das Forschungsvorhaben; Aufnahmegespräch mit der Leitung des Kollegs; Inskription an der Universität Klagenfurt.

 

Dauer:  Mindestdauer 6 Semester

 

Akademischer Titel:  Dr. phil.

 

Leitungsteam: 

ao. Univ.-Prof. Dr. Markus ARNOLD
Univ.-Prof. Dr. Martina MERZ 

 

Ort:  Wiener Standort der Fakultät für interdisziplinäre Forschung und Fortbildung (IFF) der Universität Klagenfurt (Schottenfeldgasse 29/1, A 1070 Wien)

 

Was sind zentrale Inhalte des Kollegs?
Im Zentrum des Kollegs stehen die Auswirkungen der fortschreitenden „Verwissenschaftlichung aller Lebensbereiche“ auf die Wissenschaften und die Hochschulen, insbesondere die Schnittstellen zwischen Wissenschaft, Gesellschaft und Politik: Welche Kontinuitäten und Brüche gibt es im nationalen, aber auch internationalen Kontext? Wie wird akademisches Wissen in der Wissensgesellschaft produktiv? Welche gesellschaftlichen Erwartungen werden (und wurden) an Forschung und tertiäre Bildung gerichtet? In den Dissertationen können Forschung und tertiäre Bildung, sowohl die wissenschaftliche Praktiken wie auch die Institutionen der Wissenschaft in den Blick genommen werden. Die jeweiligen Fragestellungen können mit qualitativen  Methoden erarbeitet werden oder auch mit quantitativen oder solchen einer Diskurs- oder Inhaltsanalyse.

Im Rahmen des Kollegs werden neben theoretischen, methodischen und inhaltlichen Fragen auch die Bedingungen des Wissenschafts- und Forschungsbetriebs reflektiert sowie Handlungsmöglichkeiten der KollegiatInnen als DissertantInnen und ForscherInnen erarbeitet.

 

An wen wendet sich dieses Angebot?
Das interdisziplinäre Doktoratskolleg richtet sich an Graduierte aller Studienrichtungen, insbesondere aber an jene mit Studienabschlüssen der Sozial-, Geistes- und Kulturwissenschaften.

 

DoktorandInnen und Dissertationsthemen (Stand Feb. 2017):

Mag. Martina Gröschl: "Mathematik und Gesellschaft: populärwissenschaftliche Sachbücher über Mathematik aus Perspektive der Wissenschaftsforschung u. -didaktik"  (Betreuer: ao.Univ.-Prof. Dr. Markus Arnold)

 

Mag. Elke Park: "Akademische Karrieren in Österreich" (Betreuer: ao.Univ.-Prof. Dr. Hans Pechar) 

Mag. Laura Sturzeis: "Hochschulen im Umbruch-die moderne Universität als paradigmatische Institution der Gesellschaft?" (Betreuer: ao.Univ.-Prof. Dr. Hans Pechar)

 

MMag. Senol Yagdi MA.: "Bildungserfolge mit Migrationshintergrund" (Betreuer: ao.Univ.-Prof. Dr. Hans Pechar) 

 

Mag. Marius Weigl: "Wissenschaft-Verwaltung-Polizei: Zur "Lösung der Zigeunerfrage" in Österreich-Ungarn während des Ersten Weltkriegs" (Betreuer: ao.Univ.-Prof. Dr. Markus Arnold)

 

Wen kontaktiere ich, wenn ich weitere Fragen zum Kolleg habe?
Beate Milkovits  beate.milkovits@aau.at  Tel.: 0043 1 522 40 00 526

IFF - Institut für Wissenschaftskommunikation & Hochschulforschung
Alpen-Adria-Universität Klagenfurt (Standort Wien)
1070 Wien, Schottenfeldgasse 29, St.1., 5.St.

 

 



 

                                    

 


 

 

 
 
 
© 2009 Alpen-Adria-Universität Klagenfurt | Impressum | Kontakt | Disclaimer
Für den Inhalt dieser Seite verantwortlich: Mag. Silvia Edtinger